Expertentipps



In nur 1 Minute gelesen, bereichern sie Ihren ganzen Tag: die Expertentipps führender Speaker auf ICJ-Luxury.de:

 

Wir alle kennen das „berühmte“ Wort „hätte“ ich doch....usw.. Ein Wort, das, so unscheinbar es ist, doch oft unser Leben bestimmt. 

„Hätte“ ist unbefriedigend, negativ und bedauerlich. „Habe“ ist in erster Linie positiv, denn es beschreibt ein aktives Ereignis. 

 

Eliminieren Sie jetzt das Wort „hätte“ durch "habe" oder "ich will" mittels der wertvollen Expertentipps von 14 ausgewählten Speakern. Tipps, die Ihr Leben neu und angenehm gestalten, täglich neu auf ICJ-Luxury.de und ICJ-mm.de.

 

» Archiv

Bleckmanns Netzwerktipps

 

Dr. Magda Bleckmann, Expertin für Erfolgsnetzwerke, ist promovierte Betriebswirtin und hat über 15 Jahre Erfahrung in der österreichischen Spitzenpolitik als Fraktionschefin, Nationalratsabgeordnete und Landesrätin. Heute ist sie erfolgreiche Unternehmerin, gefragte Rednerin, Spitzentrainerin, Businesscoach und Bestsellerautorin des Buches „Die geheimen Regeln der Seilschaften – erfolgreich netzwerken“ und der Ratgeber „das kleine Netzwerk 1x1“ und „das kleine Smalltalk 1x1“.  In den letzten Jahren absolvierte sie weit über 1.000 Keynotes, Trainings, Seminare und Coachings mit mehr als 21.000 Teilnehmern. Sie ermöglicht es Ihnen, locker mit Menschen ins Gespräch zu kommen, sich überzeugend zu präsentieren und steigert damit Ihren Umsatz und Erfolg.

www.magdableckmann.at

Offen für Neues: Beziehungen aufbauen! 20.06.2017

Konsequent Handeln ist gefragt


Sind Sie bereit, täglich etwas für Ihre Netzwerke an Zeit zu investieren? Es geht um Ihre persönliche Einstellung dem Thema Netzwerken und Beziehungsaufbau. Ist Ihnen klar, dass Beziehungen wichtiger sind als Produkte und Dienstleistungen? Nur wenn Sie das verinnerlichen, Werden Sie bereit sein, wirklich an Ihrem Netzwerk zu arbeiten.

Networking ist wichtig für den Erfolg. Aber die Kunst ist
auch, aus der großen Masse von Kontakten diejenigen auszuwählen, die Sie weiterbringen. Das ist gar nicht so schwer, wenn man die richtige Strategie dafür entwickelt.

Denn wie sagte Lao-tse:
"Nur wer das Ziel kennt kann nach dem Weg fragen!"

Kennen Sie Ihre Netzwerkziele?

Die beste Eintrittskarte: Kompetenz! 30.05.2017

Alles beginnt im Kopf - einfach mal positiv sein

Kompetenz wird uns oft schon allein aufgrund eines Titels oder einer Position zugerechnet. Seien sie stolz darauf, aber tragen Sie nicht auf.

Sprechen Sie über Ihre Erfahrungen, die Sie gemacht haben, über Menschen und Orte, die Sie kennengelernt haben. Es geht aber auch um Ihre Ausstrahlung, um Ihr Selbstvertrauen. Die Frage ist, wie sehen Sie sich selber ?
Sind Sie gelassen und ruhig ruhen Sie in sich?

Niemand von uns will mit Nörglern und Jammerern zusammen sein. Und schon gar nicht in Kontakt bleiben. Denn das sind Leute, die Energie ziehen. Es geht darum, das Glas halb voll zu sehen und nicht halb leer. Wir alle befinden uns lieber in der Gesellschaft von Menschen, die Positives ausstrahlen, Komplimente machen und gute Laune verbreiten.
Aber bitte nicht schleimen!

Positive Ausstrahlung wirkt wie ein Magnet!

Sympathie ist kein Zufall 09.05.2017

Die Chemie muss stimmen


Es geht in erster Linie um die gleiche Wellenlänge, um die Chemie, die stimmen muss. Und die ist gleich da, wenn wir merken, dass wir einander verstehen, dass wir etwas gemeinsam haben. Genau das gilt es, in einem Gespräch mit uns fremden Menschen herauszufinden. Haben wir ähnliche Interessen, gleiche Hobbys, Ausbildungen, gemeinsame Bekannte …?
„Je ähnlicher wir uns sind, desto sympathischer sind wir uns, und je sympathischer wir uns sind, desto ähnlicher sind wir uns.“ Das ist eines der Natur- und Erfolgsgesetze des Experten für Sozialkompetenz, Eric Adler.

1. Auf Augenhöhe kommunizieren
2. Andere zum Lächeln bringen
3. Nie schlecht reden – vor allem nicht über andere
4. Eine positive Einstellung haben
5. Sprechen Sie Lob aus
6. Vermitteln Sie Kontakte und Nutzen

Bringen Sie andere Menschen zum Lächeln und Sie werden sehen – immer mehr Menschen fühlen sich zu Ihnen hingezogen und wollen mit Ihnen zusammen sein.

Laden Sie sich Ihre Checkliste zum Vertrauensaufbau unter www.magdableckmann.at/sa19 herunter.

Eine echte Herausforderung: Ehrlich sein! 18.04.2017

Kardinaltugend: Verschwiegen sein!


Ehrlichkeit wird immer an erster Stelle genannt, wenn ich die Frage stelle, wie jemand sein muss, damit man ihm vertrauen kann. Nicht nur nach außen, sondern auch nach innen! Das heißt: Es gibt auch kein Vortäuschen von falschen Tatsachen, also dass Sie sich beim Netzwerken und Smalltalk besser darstellen, als Sie eigentlich sind. Hier geht es um Glaubwürdigkeit. Das Sprichwort „Lügen haben kurze Beine“ stimmt immer wieder, denn irgendwann kommt es heraus, und dann haben Sie ein Problem: Keiner wird Ihnen mehr vertrauen!

Dazu gehört auch, wenn Ihnen etwas unter dem Siegel der Verschwiegenheit erzählt wird, dann behalten sie es auch für sich! Für einen Coach zum Beispiel gehört es zur Berufsethik, dass niemand weiß, wer seine Kunden sind, und schon gar nicht, was in seinen Sitzungen besprochen wird. Dasselbe gilt auch im Netzwerk. Fragen im Zweifelsfall nach, ob Sie twas weitererzählen können oder vielleicht auch sollen. Und: Manchmal ist es besser, den Mund zu halten und nichts zu sagen.

Diskretion und Verschwiegenheit sind Ehrensache!

Zusagen einhalten und Mehrwert bieten 28.03.2017

Machen Sie ein interessantes Angebot und halten Sie Ihre Versprechen zu 150 % !

Für mich persönlich ist das einer der wichtigsten Punkte, wenn es um Vertrauen geht. Bitte überlegen Sie immer, bevor Sie Zusagen machen:
- Kann ich das einhalten und
- Will ich es einhalten und
- habe ich überhaupt Zeit dafür?

Wenn Sie ein Versprechen abgegeben haben, dann tragen Sie es auch in Ihren Zeitplan ein, damit es verlässlich und zeitgerecht erledigt wird. Am besten noch 2 Tage vor der Zeit abgeben Nur dann sind Sie ein gern gesehener, verlässlicher Netzwerkpartner. - also

Und es geht immer auch noch mehr: Senden Sie die Unterlagen vor der vereinbarten Zeit oder geben Sie noch einen Bonus dazu. Bieten Sie etwas an, egal ob es sich um einen anderen Kontakt, eine Idee oder eine Leistung handelt. Zum Beispiel ein Buch als Geschenk zum Seminar, eine Extrastunde – je nach Branche und Berufsfeld. Überlegen Sie, wie Sie Ihrem Netzwerkpartnern einen Mehrwert bieten können.

Wie baue ich Vertrauen auf? 07.03.2017

Sich selbst Vertrauen ist die beste Basis

Der erste Schritt, mit dem Sie es schaffen, dass andere Menschen Ihnen vertraue, ist sich selbst zu vertrauen. Dann geben Sie einfach einmal einen Vertrauensvorschuss, erledigen etwas für den anderen ohne etwas zu erwarten. Beziehungsaufbau braucht Zeit und Geduld, auch im Business.

Vertrauen Schafft Vertrauen!

Wie baue ich Vertrauen auf? 14.02.2017

Für Entscheider ist Vertrauen die wichtigste Komponenten

Viele sagen 'Selbstvertrauen sei das Wichtigste im Leben. Ich sage das Wichtigste ist, dass Dir andere Menschen vertrauen . Auf die Frage: "Was ist eine wichtige Netzwerkkompetenz? Antworten 82 Prozent der Top Entschied mit: "Vertrauen!" Nur 28 Prozent meinen, dass Kompetenz maßgebend sei.

"Vertrauen ist Mut, und Treue ist Kraft" - Zitat Maria Ebner von Eschenbach

Besser Netzwerken 24.01.2017

Mit einer Netzwerkstrategie - "Nur wer das Ziel kennt, kann nach dem Weg fragen." (Lao-tse)

Networking ist ein wichtiger Baustein für den langfristigen Erfolg.Es ist für mich mehr als das Sammeln von Visitenkarten und Kontakten. Es ist ein geplantes Vorgehen, das Türen öffnen kann, die sonst verschlossen bleiben. Trotzdem bleiben Raum für Flexibilität und spielerisches Tun.

Meine Definition:
"Netzwerken ist das systematische und bewussteAufbauen und Pflegen von Kontakten."

Nur wie wähle ich die richtigen Kontakte aus der großen Masse aus, die mich auch wirklich weiter bringen?

Dazu beantworten Sie sich selbst folgende Fragen und bitte auch in dieser Reihenfolge:
- Welche Ziele habe ich?
- Wen/welche Zielgruppe will ich kennenlernen?
- Was kann ich, was sind meine Stärken?
- Was will ich konkret?
- Was fehlt mir noch?

Wollen Sie mehr dazu wissen klicken Sie auf:
http://www.magdableckmann.at/networking-coaching-programm/

Neujahrsvorsätze ade... 03.01.2017

denn nicht erfüllen tut ja gar nicht weh!

So ist es doch, wir nehmen uns Dinge vor wie Abnehmen, mehr Kunden anrufen, Kontakte mehr pflegen und was passiert - Nichts der innere Schweinehund war wieder viel stärker.

Deshalb schlage ich Ihnen vor das neue Jahr einmal anders anzugehen

Überlegen Sie sich und schreibe Sie es auch auf:

- Was ist letztes Jahr gut gelaufen?
- Welche Erfolge kann ich verbuchen?
- Was hat mir besonders Spaß gemacht?
- Womit war ich besonders erfolgreich?
- Worauf bin ich besonders stolz?
- Mit welche Netzwerkpartnern hat es gut funktioniert?
- Bei welche Veranstaltungen war ich besonders erfolgreich?

- Was davon wiederholen Sie?
- Was davon verstärken sie diese Jahr?


Ich bin mir sicher, das hat viel Kraft und Energie, denn eines der Geheimnisse des Erfolges ist vor allem sich selbst zu loben und anzuerkennen.

Alle Jahre wieder.... 27.12.2016

Zeit für eine Bestandsaufnahme

Die Zeit um den Jahreswechsel ist die Gelegenheit in sich zu gehen und seine Ziele und seien Netzwerkziele zu betrachten.

Welche Ziele haben sie letztes Jahr gesetzt?
Welche davon haben Sie erreicht?
Wieso?

Welche haben Sie nicht erreicht?
Wieso nicht?

In wie vielen Netzwerken sind Sie?
In wie vielen davon aktiv?
Welche Netzwerke unterstützen Ihre Ziele?

Wie viele Kontakte haben Sie?
In welche Kategorie haben Sie diese eingeteilt?

Wie pflegen Sie die Kontakte?
Haben alle mindestens 4x im Jahr von Ihnen gehört, gelesen,...?

Gerne begleite ich Sie dabei Ihre Kontakte aktiv und bewusst zu pflegen und damit mehr Erfolg und Umsatz zu generieren.

http://www.magdableckmann.at/networking-coaching-programm/

Empfehlen



Favoriten der letzten Woche


    Werbeanzeigen


    Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das beste Nutzungserlebnis bieten zu können. Dies umfasst sowohl Cookies durch die Webseite selbst als auch durch Dienste Dritter.
    Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.