Expertentipps



In nur 1 Minute gelesen, bereichern sie Ihren ganzen Tag: die Expertentipps führender Speaker auf ICJ-Luxury.de:

 

Wir alle kennen das „berühmte“ Wort „hätte“ ich doch....usw.. Ein Wort, das, so unscheinbar es ist, doch oft unser Leben bestimmt. 

„Hätte“ ist unbefriedigend, negativ und bedauerlich. „Habe“ ist in erster Linie positiv, denn es beschreibt ein aktives Ereignis. 

 

Eliminieren Sie jetzt das Wort „hätte“ durch "habe" oder "ich will" mittels der wertvollen Expertentipps von 14 ausgewählten Speakern. Tipps, die Ihr Leben neu und angenehm gestalten, täglich neu auf ICJ-Luxury.de und ICJ-mm.de.

 

» Archiv

Schwind von Egelsteins Imagedesigntipps

 

 

Sie wirken permanent: im Alltag, auf Reisen, im Gespräch mit Kunden und Partnern – verbal und nonverbal. Oft ist dabei die Resonanz leider nicht so, wie Sie es möchten. Sie wollen sicher gehen, dass Sie immer die richtige "Message" senden? Eine gute Figur machen? Nur wer durch sein Aussehen, Auftreten und seine Ausstrahlung überzeugt, wird dauerhaft Erfolge verzeichnen. 
Seit 20 Jahren inspiriert Sabine Schwind von Egelstein als Expertin für persönliche Wirkung ihre Kunden aus Politik und Wirtschaft, die eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln, auf ein neues Niveau zu bringen und zielgerichtet zu kommunizieren. Durch den steigenden Stress und zunehmende gesundheitliche Probleme vieler Kunden, hat sie die klassischen Themen „Image" und „Umgangsformen"  als verbale und nonverbale Kommunikation der persönlichen Ausstrahlung seit Jahren um das Thema „Timecode - die Pille für neue Leistungsfähigkeit und Energie“ ergänzt und coacht ihre Kunden zu 100% zum Erfolg. 
Als unterhaltsame Rednerin für Ihre Veranstaltung, charmante Moderatorin Ihres Events, erfahrene Trainerin Ihrer Weiterbildungsmaßnahmen, empathischer Coach für Führungskräfte, gefragte TV Expertin, Autorin und Dozentin der Bayerischen Eliteakademie  - mit Sabine Schwind von Egelstein erhalten Sie immer "Wirkung hoch 7!

Ohne Worte: Politprofis beim Handschlag 21.07.2017

Gesten sagen oft mehr als Worte und sind verlässlicher im Wahrheitsgehalt.
G20-Treffen, Präsidentenbesuch, Wahljahr, wer genau hinschaut merkt eindeutig, wer mit wem kann.


So ist es auch in unserem realen Lebensalltag. Beim Händedruck lauern Gefahren, denen sich mancher aus Unkenntnis vielleicht, nicht einmal bewusst ist. Schnell ist eine Beziehung gestört, weil ein Handschlag Fauxpas inhaltlich zu einer Kriegserklärung geworden ist. Ist doch der Gruß - und der Handschlag ganz besonders - von jeher ein Zeichen der friedlichen Absicht.

Nicht zu viel und nicht zu wenig, nicht zu gestreckt und nicht zu nah: Der ideale Händedruck ist ausgewogen, man trifft sich mit mässigen Druck in der Mitte. Das ganz ist kurz und bitte mit Blickkontakt sowie Grußwort und verständlicher Namens Nennung bei der Vorstellung. In der Regel begegnet man sich auf „Augenhöhe“, also im Stehen.

Eine Dominanzgeste ist es, die freie Hand oben auf die beiden schüttelnden Hände zu legen, auch wenn die Geste absolut freundlich wirkt. Besser, aber nicht unbedenklich ist es, den Gegenüber mit der freien Hand am Oberarm zu berühren. Wohlgemerkt: Berühren nicht festhalten! Tun es beide ist es interessant zu beobachten, wer tut es höher und länger :-)

Ist Ihnen Körperkontakt, aus welchem Grund auch immer, ein Graus, müssen Sie das in unserer Kultur auf irgendeine Art verbalisieren, die für den anderen höflich „schluckbar" ist. Ein lächelndes „Besser nicht, ich habe feuchte Hände“ oder „… bin erkältet“ reicht in der Regel und nimmt dem Handschlagverweigern die Aussage der schweren Beleidigung.

Sollten Sie selbst wirklich schweissnasse Hände haben empfehle ich ein Taschentuch in der Jackentasche zu haben, um die Hand vor dem Handschlag diskret zu trocknen. Selbst der Volksmund spricht nicht gut über den „feuchten Händedruck“!

Wenn Sie alle Regeln kennen und einhalten, lassen Sie dennoch niemals eine Person mit Ihnen entgegengestreckter Grußhand stehen, auch wenn die Reihenfolge eigentlich nicht richtig ist.

In diesem Sinn,
einen symbolischen, herzlichen Handschlag

Ihre
Sabine Schwind von Egelstein

PS: Bei mir geht es um die persönliche Wirkung in allen Facetten. Wer mich kennt konnte in den letzten Jahren verfolgen, dass man mit den Jahren nicht an Optik und Energie verliere muss! Im Rahmen des "Feelgood-Managements" coache ich in 12 Wochen zu mehr Ausgeglichenheit, zur besseren Figur und damit zur mehr positiver Ausstrahlung!

Wenn Sie es ausprobieren möchten, brauchen Sie zuerst einmal 2 Stunden Zeit.

„Wettbewerbsvorteil Persönlichkeit“
- Business Softskills -
Aussehen – Auftreten - Ausstrahlung
Vorträge, Seminare, Beratung, Coaching

Halbreiterstr. 12, 81479 München
E-Mail kontakt@schwindvonegelstein.de
Telefon Büro + 49 (0)89 74996755
www.schwindvonegelstein.de

instagram: sabine.schwindvonegelstein

52 kostenlose Profi-Tipps unter: http://www.schwindvonegelstein.de/#Profi-Tipps

Flip Flops im Büro erlaubt 30.06.2017

Verschiedene Radiosender haben abgestimmt, die Mehrheit ist dafür
Und, wie ist das bei Ihnen… Lockern Sie die Dresscodes bei Hitze im Büro auch?
Natürlich machen Sie das, und das ist ja auch ganz normal.


Die Stoffe werden dünner, leichter, atmungsaktive und vielleicht auch etwas heller. Die Krawatte und manchmal auch das Sakko bei den Herren bleiben im Schrank. Die Ladys wechseln von Hosenanzug und Kostüm zum Etui Kleid oder zu einer Bluse/Hose Kombination aus leichten Stoffen, die den Körper nur locker umspielt.

Dass viele Menschen in der heutigen Gesellschaft nicht mehr zwischen öffentlich und privat trennen, sieht man an allen Ecken: Sehr private, teilweise peinliche Fotos in den sozialen Medien, Shitstorms ohne recherchierte und mit unbedachten Meinungen, alles wird einfach in die Öffentlichkeit getragen. Nach Meinung einiger Styling Experten hat auch der Joggingsanzug in die Büro Welt Einzug gehalten. Und die Mehrheit der Radiohörer findet Flip Flops im Büro ok. Da muss man doch mitmachen!

Meiner Meinung nach nicht. Kleidung ist ein Zeichensystem. Ich drücke damit meinen persönlichen Stil, meine innere Haltung und meine Positionierung in der Gesellschaft aus. Natürlich ist es in Ordnung Flip Flops, Shorts oder Joggingsanzüge zu tragen. Auch bei der Arbeit, sofern ich im Home-Office arbeite oder Physiotherapie heute oder Bademeister bin. In den meisten Berufen geht eine Kleidung Erleichterung in dieser Art auf Kosten des kompetenten Eindruck. Und wer mit dem Beachlook auf sommerliche Temperaturen reagiert hat schlichtweg keine Ahnung wie es besser geht.

Bleiben Sie sich treu!
Ich wünsche Ihnen angenehme Temperaturen und erfreuliche Begegnungen :-)

Ihre
Sabine Schwind von Egelstein

PS: Wer mich kennt konnte in den letzten Jahren verfolgen, wie der Jungbrunnen wirkt! Im Rahmen des "Feelgood-Managements" coache ich in 12 Wochen zu mehr Ausgeglichenheit, zur besseren Figur und damit zur mehr positiver Ausstrahlung!

Wenn Sie es ausprobieren möchten, brauchen Sie zuerst einmal 2 Stunden Zeit.

„Wettbewerbsvorteil Persönlichkeit“
- Business Softskills -
Aussehen – Auftreten - Ausstrahlung
Vorträge, Seminare, Beratung, Coaching

Halbreiterstr. 12, 81479 München
E-Mail kontakt@schwindvonegelstein.de
Telefon Büro + 49 (0)89 74996755
www.schwindvonegelstein.de

instagram: sabine.schwindvonegelstein

52 kostenlose Profi-Tipps unter: http://www.schwindvonegelstein.de/#Profi-Tipps

Die 10 Stilsünden im Job bei Hitze 09.06.2017

Passende Kleidung im Beruf gibt dem Kunden Vertrauen in die fachliche Kompetenz! Auch wenn sich in Deutschland der Dresscode in den letzten 15 Jahren gelockert hat, manche Dinge sollten Sie lieber lassen!

Wir Deutschen haben leider kein "Mode-Gen" mitbekommen, wie die Italiener. Deshalb passieren bei der Lockerung der Dresscodes immer wieder peinliche Pannen.

Und nur weil es Vielen aus Unkenntnis nicht auffällt, wird es noch nicht gut ;-)
Vielleicht kennt sich gerade der eine wichtige Kontakt heute mit den nonverbalen Kommunikationsgesetzen von Kleidung aus!

Hier die 10 Tipps, was auch bei großer Hitze im Job tabu ist:

1. Sichtbare obere Kante der Socken
2. Socken in Sandalen
3. Flip-Flops im Büro
4. Ungepflegte Füße in offenen Schuhen
5. Spaghettiträger
6. Minirock
7. Transparente Kleidung
8. Sichtbare farbige Unterwäsche unter heller Kleidung
9. Kurzarmhemd mit Krawatte
10. Shorts im Büro

Besser:
Sneakersocken/Füßlinge in geschlossenen Schuhen
Lange Socken mit Seidenanteil zu Businessschuhen
Bei attraktiven Oberarmen ärmelloses Etuikleid, sonst kurze oder angeschnittene Ärmel
Helle Farben
Langarmhemden ggf auch ohne Krawatte und notfalls Ärmel zwei mal sauber aufkrempeln.

Das ist mein Gedankenanstoß für Sie heute :-)
Ich wünsche Ihnen viele heiße Momente mit Genuß in diesem Sommer.

Ihre
Sabine Schwind von Egelstein

PS: Wer mich kennt konnte in den letzten Jahren verfolgen, wie der Jungbrunnen wirkt! Im Rahmen des "Feelgood-Managements" coache ich in 12 Wochen zu mehr Ausgeglichenheit, zur besseren Figur und damit zur mehr positiver Ausstrahlung!

Wenn Sie es ausprobieren möchten, brauchen Sie zuerst einmal 2 Stunden Zeit.

„Wettbewerbsvorteil Persönlichkeit“
- Business Softskills -
Aussehen – Auftreten - Ausstrahlung
Vorträge, Seminare, Beratung, Coaching

Halbreiterstr. 12, 81479 München
E-Mail kontakt@schwindvonegelstein.de
Telefon Büro + 49 (0)89 74996755
www.schwindvonegelstein.de

instagram: sabine.schwindvonegelstein

52 kostenlose Profi-Tipps unter: http://www.schwindvonegelstein.de/#Profi-Tipps

Unglaublich aber wahr - "Ladies first" oder "Der Mann hat die Hosen an" 19.05.2017

Am 5. Mai 2017 erst 60 Jahre Gleichstellungsgesetz in Deutschland! 👫

Das bedeute, erst 60 Jahre dürfen Frauen in Deutschland z.B. über ihre Berufstätigkeit und ihr Geld entscheiden, auch ob sie einen Führerschein machen wollen. "Ja" oder "nein" hat vorher der Ehemann entschieden! Was für ein trauriger Auswuchs des Patriarchats!
Schon die männliche Urbevölkerung hat ihre Kraft dazu benutzt, die Frauen zu beschützen, anstatt sie zu unterdrücken.... Wieviel Angst müssen Männer vor Frauen gehabt haben, dass sie sich nicht getraut haben, sie als gleichberechtigt zu akzeptieren und die Synergien aus der Unterschiedlichkeit von Mann und Frau zu nutzen!!!
Am 5. Mai 2017, 60 Jahre später, sind wir auf dem Weg, aber noch lange nicht am Ziel. Wie bei fast allem, kommt man mit einem Miteinander weiter, als wenn man sich bekämpft. Diese Haltung verlangt Größe und die ist selten.
Deshalb mein Appell: Männer! Nutzt Eure Muskelkraft um die Frauen zu beschützen nicht, um sie zu unterdrücken!
Gemeinsam kommen wir weiter!
Das ist mein Gedankenanstoß für Sie heute :-)

Ihre
Sabine Schwind von Egelstein

PS: Wer mich kennt konnte in den letzten Jahren verfolgen, wie der Jungbrunnen wirkt! Ich coache nichts, was nicht erforscht, erprobt und zielführend ist.
Wenn Sie es ausprobieren möchten, brauchen Sie zuerst einmal 2 Stunden Zeit.

„Wettbewerbsvorteil Persönlichkeit“
- Business Softskills -
Aussehen – Auftreten - Ausstrahlung
Vorträge, Seminare, Beratung, Coaching

Halbreiterstr. 12, 81479 München
E-Mail kontakt@schwindvonegelstein.de
Telefon Büro + 49 (0)89 74996755
www.schwindvonegelstein.de

instagram: sabine.schwindvonegelstein

52 kostenlose Profi-Tipps unter: http://www.schwindvonegelstein.de/#Profi-Tipps

"Look Doc"- Attraktiver und vitaler Aussehen ohne Blutvergießen 28.04.2017

Für fast jedes Problem gibt es heute die passende Pille: Antriebslosigkeit, Schlaflosigkeit, Wachmacher und was zur Beruhigung. Und für die attraktivere Optik würden wir auch gerne zum Doktor gehen, wenn es nicht so blutig wäre!

Die Verantwortung abgeben und sich die Pille für die Lösung des Problems holen, ist für viele Menschen der gewünschte Weg zum Ziel.
Und wenn es nicht so unangenehm wäre, würden wir uns auch am liebsten ein paar Pölsterchen und Falten wegschneiden lassen. Aber da hängt die innere Hürde höher.
Dabei gibt es einen anderen Weg. Die Lösung liegt in der Veränderung.
Veränderungen in der äußeren Erscheinung wirken sich durch eine verbesserte Optik (schlanker, frischer) auf das eigene Befinden und die Wahrnehmung durch andere aus.
Veränderungen im Lebensstil verschaffen in kurzer Zeit eine signifikate Verbesserung der Gesundheit und der Lebensqualität.
Die Motivation für die Veränderung ist leider oft erst ein Schicksalsschlag. Sinnvoll wäre es, vorher einmal Bilanz zu ziehen.
Das ist mein Gedankenanstoß für Sie heute :-)

Ihre
Sabine Schwind von Egelstein

PS: Wer mich kennt konnte in den letzten Jahren verfolgen, wie der Jungbrunnen wirkt! Ich coache nichts, was nicht erforscht, erprobt und zileführend ist.
Wenn Sie es ausprobieren möchten, brauchen Sie zuerst einmal 2 Stunden Zeit.

„Wettbewerbsvorteil Persönlichkeit“
- Business Softskills -
Aussehen – Auftreten - Ausstrahlung
Vorträge, Seminare, Beratung, Coaching

Halbreiterstr. 12, 81479 München
E-Mail kontakt@schwindvonegelstein.de
Telefon Büro + 49 (0)89 74996755
www.schwindvonegelstein.de

instagram: sabine.schwindvonegelstein

52 kostenlose Profi-Tipps unter: http://www.schwindvonegelstein.de/#Profi-Tipps

Zuspätkommenden verlangt Pünktlichkeit 07.04.2017

Wer zu früh zu spät kommt, fällt nicht auf! Durch das Zuspätgekommen machen sich die Unwichtigen wichtig - haben Sie das nötig?

66 % der Deutschen werden sauer, wenn sie länger als fünf Minuten auf jemanden warten müssen. Das ergibt eine Emind-Umfrage.

Pünktlichkeit wird in unserem Kulturkreis mit Zuverlässigkeit assoziiert. Deshalb sorgt Pünktlichkeit für ein besseres zwischenmenschliches Verhältnis und gibt eine gute Basis für jederlei zwischenmenschliche Beziehung, beruflich wie privat.

Jemanden warten zu lassen bedeutet, jemanden Zeit zu stehenden, die er vielleicht anders verbringen möchte. Und das wird derjenige irgendwann dann auch tun….

Unpünktliche Menschen unterschätzen meist die Zeit, die sie für Handlungen oder Termine baruchen. Berechnen Sie deshalb auch Kleinigkeiten mit ein und kalkulieren Sie großzügiger oder Pufferzeiten. Und wenn sie sich wirklich mal verspäten, informieren Sie Ihre Verabredung bereits dann darüber, wenn die Verspätung abzusehen ist. Dann kann jeder neu planen.

Pünktliche Menschen wirken souverän und kompetent. Sie strahlen aus, dass sie ihr Leben im Griff haben.

Sich durch Zuspätkommen wichtig zu machen ist schon lange nicht mehr zeitgemäß. In Zeiten der Gleichberechtigung, flacher Hierarchien im Management und ohne rechtlichen Standesunterschiede in der Gesellschaft ist ein demonstrieren des Status durch Wartenlassen nur noch lächerlich.

5 Minuten vor der Zeit,
ist die wahre Pünktlichkeit

Ein Merksatz, der hilft, Termine einzuhalten.

Ihre
Sabine Schwind von Egelstein

PS: Meine Beratung ist übrigens in jedem Bereich auf der Höhe der Zeit :-)


„Wettbewerbsvorteil Persönlichkeit“
- Business Softskills -
Aussehen – Auftreten - Ausstrahlung
Vorträge, Seminare, Beratung, Coaching

Halbreiterstr. 12, 81479 München
E-Mail kontakt@schwindvonegelstein.de
Telefon Büro + 49 (0)89 74996755
www.schwindvonegelstein.de

instagram: sabine.schwindvonegelstein

52 kostenlose Profi-Tipps unter: http://www.schwindvonegelstein.de/#Profi-Tipps

Zu sauber für die Wäsche, zu schmutzig für den Schrank. Willkommen auf dem Stuhl! 17.03.2017

Wer kennt ihn nicht, den Kleiderstuhl im Schlafzimmer. Er ist unverzichtbar, ökologisch wertvoll und bei richtigen Umgang sehr zeitsparend.

Nachdem unserer Kleidung oft nach einmal tragen noch nicht verschwitzt oder verschmutzt, wäre es ökologisch unverantwortlich, alles einfach in die Wäsche zu werfen. Ausserdem ist ständiges Waschen auch nicht gut für das Gewebe. Aber ganz frisch ist es auch nicht mehr, deshalb nicht (gleich) zurück in den Schrank. Also was tun?

Kleidung, die in die Reinigung muss, hängt man am besten auf den Bügel und lässt sie möglichst 12 Stunden in feuchtem Ambiente auslüften. Beispielweise im Duschdunst des Badezimmers oder im Regen auf dem überdachten Balkon. Danach kann sie wieder zurück in den Schrank.

Kleidung, die nicht gleich gewaschen werden soll, landet auf dem Stuhl. So ein Stuhl hält das Gewicht von jeder Menge Kleidung meist problemlos aus. Dennoch gibt es 5 wertvolle Gebrauchshinweise:

1. Ab einem Kleiderstapel von 50 cm wird der Stuhl unübersichtlich.
2. Ab 70 cm wird der Stapel instabil.
3. Alle drei Tage sollte der Stuhl aufgeräumt werden, damit die Kleidungsstück wieder ins Gedächtnis oder dann doch in die Wäsche ändern.
4. Dann fangen die unteren Kleidungsstücke doch irgendwann an zu müffeln.
5. Stühle mit Armlehne halten den Stapel stabiler und bieten mehr Diversifizierungsmöglichkeiten.

Wer will findet Wege,
wer nicht will, findet Gründe!

Ihre
Sabine Schwind von Egelstein

PS: Meine Beratung ist übrigens in jedem Bereich prakmatisch und zielführend :-)


„Wettbewerbsvorteil Persönlichkeit“
- Business Softskills -
Aussehen – Auftreten - Ausstrahlung
Vorträge, Seminare, Beratung, Coaching

Halbreiterstr. 12, 81479 München
E-Mail kontakt@schwindvonegelstein.de
Telefon Büro + 49 (0)89 74996755
www.schwindvonegelstein.de

instagram: sabine.schwindvonegelstein

52 kostenlose Profi-Tipps unter: http://www.schwindvonegelstein.de/#Profi-Tipps

Stressabbau im Handumdrehen 24.02.2017

Stress in der Arbeit, zu Hause, sogar in der Freizeit, das gehört heutzutage schon fast dazu. Ob Jugendlicher oder Topmanager, die meisten Menschen stehen unter Druck. Burnout ist die Folge und geradezu zur Volkskrankheit geworden. Die Fehlzeiten, ausgelöst durch Zeitdruck und Stress, sind seit 1999 um fast 80 Prozent gestiegen.

Vor 100 Jahren war das Wort "Stress" noch vollkommen unbekannt. Die Anforderungen des modernen Lebens setzten uns unter Druck. Darüber sollten wir mal nachdenken und entsprechend handeln.

Die meisten Menschen möchten am liebsten eine Pille schlucken und gut. Pillen können in manchen Fällen zeitweise unterstützen, wirklich ändern tut nur die Veränderung des Lebensstils etwas.

Bei Stress wird der Blutzuckerspiegel erhöht um bereit für Aktivität zu sein. Der biologische Weg zum Stressabbau geht nur über Bewegung. Die Wirkung: Reduzierung von Cortisol, Adrenalin und senken des Blutzuckerspiegels.

Dauerstress macht krank!

Das individuelle Stressempfinden ist relativ unabhängig von Arbeitzeit und Arbeitsvolumen. Stressmanagement heisst Dinge ändern:

1. Organisatorisch: Zeitmanagement, Delegieren, Entrümpeln
2. Inhaltlich/Einstellung: Love it - Change it - Change your attitude - Leave it

Das Ergebnis einer aktuellen Forsa-Umfrage: Der typische deutsche Gestresste ist

- eine 36-bis 45-jährige Frau
- die in einer attraktiven Wohnung in einer Großstadt in Süddeutschland wohnt
- verheiratet
- ein Kind
- Abitur
- berufstätig, verdient

Bewegung dient dem Stressabbau - Monotonie führt zur Entspannung. Also entsprechende Musik hören, meditieren, aufs Meer schauen etc. Hauptsache monoton.

Wenn Du Deine Sicht auf die Welt veränderst, verändert sich die Welt, die Du siehst.

Ihre
Sabine Schwind von Egelstein

PS: Mit meinem 12 Wochen Coaching "Feelgood Management" begleite ich Sie aus dem Hamsterrad und ein fast vergessenes Wohlbefinden begleitet Sie anschliessend weiter :-)


„Wettbewerbsvorteil Persönlichkeit“
- Business Softskills -
Aussehen – Auftreten - Ausstrahlung
Vorträge, Seminare, Beratung, Coaching

Halbreiterstr. 12, 81479 München
E-Mail kontakt@schwindvonegelstein.de
Telefon Büro + 49 (0)89 74996755
www.schwindvonegelstein.de

instagram: sabine.schwindvonegelstein

52 kostenlose Profi-Tipps unter: http://www.schwindvonegelstein.de/#Profi-Tipps

Tag 1 - 100 im neuen Job 03.02.2017

Mitarbeiter müssen heutzutage flexibel sein. Jobwechsel sind die Regel, im Schnitt alle 2 1/2 Jahre – intern oder extern.
Nicht jeder „Neue" wird mit offenen Armen aufgenommen.
Als „Neuer" müssen Sie Ihren Platz im Team erst finden.



Die 7 ultimativen Tipps für die ersten 100 Tage im neuen Job sind immer ein aktuelles Thema. Deshalb gerade auch in der Januarausgabe der österreichischen WOMAN veröffetblicht - und jetzt hier für Sie!
Beherzigt man einige Regeln für den Anfang, wird der Einstieg leichter:

1. Selbstverständlich sind natürlich Pünktlichkeit und eine angemessene Kleidung. Vor allem junge Berufseinsteiger sollten hier besonderes achtsam sein. Im Zweifel lieber am Anfang etwas formeller als zu lässig. Schließlich prägt das erst einmal den ersten Eindruck.

2. Anfangs werden Sie im Unternehmen herumgeführt, es werden Ihnen neue Leute vorgestellt, Sie lernen das Unternehmen und die Abläufe kennen. Sind Sie offen und freundlich und verhalten Sie sich erstmal als interressierter Beobachter.

3. Sie sollten keine Scheu davor haben, Fragen zu stellen. Besser Sie fragen erst nach, wie etwas gehandhabt wird, bevor Sie eigenmächtig handeln und damit einen Fehler machen.

4. Und bitte niemals Däumchen drehen!

5. Bauen Sie sich ein persönliches Netzwerk. Nutzen Sie gemeinsame Mittagessen zum Gespräch und zeigen Sie Interesse an Ihren neuen Kollegen.

6. Halten Sie sich mit persönlichen Themen erstmal weitestgehend zurück.

7. In der Regel spricht man von einer Schonfrist von 100 Tagen - dann sollte der „Neue“ spürbar positive Wirkung zeigen. Sie kennen die Hierarchien, die Abläufe, die Rituale und die ungeschriebenen Gesetzen. Jetzt bringen Sie sich voll und ganz ein.

Erster Monat: Fragen stellen, zuhören, beobachten und sich einbringen, wo es geht. Die ersten 30 Tage sollten vor allem dazu dienen das Unternehmen, seine Kultur, die Organisation, Namen und Hierarchien zu verinnerlichen.

Zweiter Monat: Zeit, Beziehungen aufzubauen und seinen Platz im Unternehmen und in einzelnen Teams zu finden.

Dritter Monat: Jetzt können Sie zeigen, was Sie draufhaben. Demonstrieren Sie mit Fingerspitzengefühl Ihre Kreativität und Problemlösungskompetenzen. Arbeiten Sie an Ihrer Karrierre ohne jedoch dabei Kollegen bloßzustellen.

Ihre
Sabine Schwind von Egelstein

PS: Wichtig in den ersten 100 Tage ist auch, sich einen entsprechenden Ruf aufzubauen - ich spreche von Imagebildung. Eine Fremdbildanalyse vom Profi hilft, den pasenden Eindruck zu hinterlassen.


„Wettbewerbsvorteil Persönlichkeit“
- Business Softskills -
Aussehen – Auftreten - Ausstrahlung
Vorträge, Seminare, Beratung, Coaching

Halbreiterstr. 12, 81479 München
E-Mail kontakt@schwindvonegelstein.de
Telefon Büro + 49 (0)89 74996755
www.schwindvonegelstein.de

instagram: sabine.schwindvonegelstein

52 kostenlose Profi-Tipps unter: http://www.schwindvonegelstein.de/#Profi-Tipps

Kann man Ihnen glauben? 13.01.2017

"Ein Mann ein Wort" - "Eine Frau ein Wörterbuch" heisst es. Aber wie ist die Realität. Egal ob eines oder viele Worte, ist auf das was Sie sagen Verlaß?

Gerade hat das Neue Jahr begonnen. Neujahrsvorsätze sind jedoch unpopulär geworden. Ausser vielleicht das folgenlose "ich esse weniger und mache mehr Sport". Die Begründung dafür ist lapidar "das hat keinen Sinn, denn das wird ja sowieso nichts". Manchen Sie das auch?

Wissen Sie was das bedeutet? Sie sind nicht in der Lage zu reflektieren, welche sinnvollen Persönlichkeitsentwicklungsschritte Sie gehen möchten oder Sie haben keine Lust sich weiter zu entwickeln. Sie halten Dinge, die Sie sich vornehmen nicht ein. Sie halten nicht Wort.
Klingt hart ud gemein, aber im Grunde genommen ist es genau so.

Wie wäre es also mit dem Vorsatz: "Ein Mensch ein Wort": Sie sagen nur Dinge, auf die sich jeder verlassen kann.
Als Begleiterscheinung für diese Verhaltensweise wird Ihnen der Ruf Ihrer Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit weit vorauseilen. Ihre Mitarbeiter, Kollegen, Kunden und Freunde werden es zu schätzen wissen. Denn es ist etwas ganz aussergewöhnliches in der heutigen Zeit und ein Statunssymbol, das man weder faken noch kaufen kann.

In diesem Sinne wünsche ihnen Ihnen allen ein erfolgreichen, glückliches und gesundes Jahr 2017 und ich verspreche Ihnen, Sie können sich auf mich verlassen!

Ihre
Sabine Schwind von Egelstein

PS: Gerade haben wieder die "Feelgood Mnagement" Coschings begonnen - denn meinen Kunden erreichen Ihre Ziele ;-) mit Spass und Stolz!

„Wettbewerbsvorteil Persönlichkeit“
- Business Softskills -
Aussehen – Auftreten - Ausstrahlung
Vorträge, Seminare, Beratung, Coaching

Halbreiterstr. 12, 81479 München
E-Mail kontakt@schwindvonegelstein.de
Telefon Büro + 49 (0)89 74996755
www.schwindvonegelstein.de

instagram: sabine.schwindvonegelstein

52 kostenlose Profi-Tipps unter: http://www.schwindvonegelstein.de/#Profi-Tipps

Empfehlen



Favoriten der letzten Woche


    Werbeanzeigen


    Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das beste Nutzungserlebnis bieten zu können. Dies umfasst sowohl Cookies durch die Webseite selbst als auch durch Dienste Dritter.
    Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

    160x600_Spring deals